Informiert bleiben · Twitter · Facebook · Google+

Sie sind hier: Start » Wirtschaft »

Worauf man beim Immobilienkauf achten muss Immobilien gehören nach wie vor zu einen der sichersten und rentabelsten Investitionen. Ob selbstgenutzt oder als Kapitalanlage, sie sorgen für mehr Sicherheit und hohe Renditen. Wer Immobilien kaufen möchte, sollte sich im Vorfeld genau informieren, damit es später keine unliebsamen Überraschungen gibt.



Welche Immobilie ist die Richtige

Die Lage der Immobilie ist entscheidend für ihre Wertentwicklung. In Ballungszentren sind in der Regel Immobilienpreise höher als in ländlichen Gegenden. Das muss nicht unbedingt ein Nachteil sein. Besonders bei der Vermietung von Immobilien, sind dank des oftmals vorherrschenden Wohnungsmangels, Ballungszentren klar im Vorteil. Auch beim Wiederverkauf werden im Durchschnitt höhere Preise erzielt. Informieren Sie sich genau über die aktuellen Immobilienpreise in der Region, wo sie kaufen möchten. Versuchen Sie so viel wie möglich Informationen von Behörden, Architekten, Anwohnern und unabhängigen Institutionen über die Immobilie und ihr Umfeld zu bekommen. Nur so ist es möglich, den Wert des Objektes richtig einzuschätzen.

Das renovierungsbedürftige Bauernhaus auf dem Lande, mag auf den ersten Blick preisgünstig und idyllisch erscheinenden. Denken Sie aber auch daran, dass dort noch sehr viele Renovierungsarbeiten anstehen. Wenn Sie das in Eigenleistung erledigen möchten, sollten Ihre handwerklichen Fähigkeiten mehr als ausreichend sein. Auch ein langer Weg zum Arbeitsplatz muss unbedingt in die Kaufentscheidung einbezogen werden. Eine Arbeitsstelle, die 50 km und mehr vom Wohnort entfernt ist, kann zu einer erheblichen finanziellen und zeitlichen Belastung führen.

Tipps für die optimale Finanzierung

Achten Sie bei der Finanzierung Ihrer Immobilie immer darauf, dass die größtmögliche Flexibilität vorhanden ist. Gute Banken bieten Zwischentilgungen auch ohne Vorfälligkeitsentschädigung, dadurch haben Sie die Möglichkeit, bei sinkenden Zinssätzen schnell umzuschulden. Grundsätzlich gilt, sind die Zinsen beim Immobilien kaufen hoch, ist eine kurze Vertragslaufzeit bzw. Zinsbindung empfehlenswert. Ist der Zinssatz dagegen niedrig, sollten Sie immer eine lange Zinsbindung anstreben. Dadurch erhalten Sie für Ihre Finanzierung größtmögliche Zinssicherheit und können besser kalkulieren.

Bild © Rebel – Fotolia.com




Ähnliche Artikel:


Kommentieren


Weitere Artikel:
Mit Bausparen zur eigenen Immobilie
Die aktuelle Winterkollektion für Damen von Mexx

© 2009-2017 HC