Kundenzufriedenheit messenUnternehmen die über ihre Kundenzufriedenheit Bescheid wissen, können an sich arbeiten. Doch die Zufriedenheit der Kunden ist nicht leicht zu messen.

Wenn man es einmal genau nimmt, dann interessieren sich nur sehr wenige Firmen und Unternehmen für die Zufriedenheit ihrer Kunden. Zwar können Unternehmen im heutigen Wettbewerbsfeld nur dann überstehen wenn sie Produkte und Leistungen anbieten welche den Kundenerwartungen entsprechen – doch mit dem Thema Kundenzufriedenheit beschäftigen sich nur ganz wenige von ihnen. Dabei spielt diese eine sehr wichtige Rolle: wer zufriedene Kunden hat, kann sich sicher sein, dass diese auch in Zukunft bei einem kaufen werden – unter Umständen sogar dann, wenn man nicht der günstigste Anbieter ist.

Folglich macht es Sinn über die Zufriedenheit seiner Kunden Bescheid zu wissen. Allerdings ist es überhaupt nicht so einfach die Kundenzufriedenheit zu messen beziehungsweise herauszufinden. Im Endeffekt kann man diese nämlich nur in Erfahrung bringen wenn man den Kunden gezielt befragt – und genau hierin besteht auch die große Schwierigkeit. Viele Unternehmen haben überhaupt nicht die Möglichkeit ihre Kunden direkt zu befragen. Besonders Unternehmen deren Produkte über den Einzelhandel verkaufen habe diese Möglichkeit nicht.

Aus diesem Grund gibt es inzwischen mehrere Anbieter, die im Auftrag von Unternehmen Kundenbefragungen durchführen um unter anderem auch die Kundenzufriedenheit zu ermitteln. Diese Befragungen können auf ganz unterschiedliche Art und Weise durchgeführt werden. Am bekanntesten sind vermutlich Telefonbefragungen. Vermutlich wurde jeder von uns schon einmal auf seinem Festnetztelefon angerufen – mit der Bitte einige Fragen zu bestimmten Produkten oder Unternehmen zu beantworten.

Neben diesen Telefonbefragungen werden auch sehr häufig Befragungen vor Ort – beziehungsweise im Handel durchgeführt. Weil viele der Kunden keine Lust haben an diesen Befragungen oder Umfragen teilzunehmen locken die Anbieter sehr häufig mit Gewinnspielen oder kleineren Geschenken.

Einen noch relativ neuen Weg gehen Unternehmen die die Emailadressen ihrer Kunden kennen. Diese schicken einfache Befragungsmail an ihre Kunden, welche von den Kunden nur noch ausgefüllt beziehungsweise beantwortet werden müssen. Auch wenn die Anzahl der Antworten im Verhältnis zu den versendeten Umfragen meistens nur sehr gering ist, so ist das eine sehr gute Möglichkeit um die Kundenzufriedenheit zu ermitteln. Denn die Kosten die bei dieser Art der Befragung anfallen sind äußerst gering.

Bild © LanaK – Fotolia.com