Mit Bausparen zur eigenen Immobilie

Sind Sie auch der Meinung, dass es sinnvoller ist, ihr mühsam erarbeitetes Geld in eigenen Wohnraum zu investieren, anstatt Miete zu zahlen? Dann sollten Sie über Bausparen und Bausparverträge nachdenken. Damit legen Sie den Grundstein für eine solide Finanzierung Ihrer eigenen Immobilie.

Mit Bausparen zur eigenen ImmobilieDie Vorteile des Bausparens sind unschlagbar: Sie sparen regelmäßig risikolos einen großen Betrag an, bilden dabei Vermögen bei festem Zinssatz für das Guthaben. Darüber hinaus wird Bausparen vom Staat gefördert und Ansparen ist selbst mit kleinen Beträgen möglich. Später erhalten Sie das Bauspardarlehen, welches Sie flexibel einsetzen können, zu günstigen Konditionen.

Mit einer eigenen Immobilie sorgen Sie für Ihr Alter vor, sind unabhängig von Vermietern und Mietpreissteigerungen und sichern sich ein Stück Lebensqualität in eigenen vier Wänden. Der Start in eine solide Finanzierung ist problemlos. Sie schließen einen Bausparvertrag über eine von Ihnen zu bestimmende Summe ab. Dabei werden die Zinsen sowohl für das Sparguthaben als auch für das spätere Bauspardarlehen sofort fest vereinbart. Zusätzlich legen Sie die Rate fest, die Sie monatlich einbezahlen möchten. Ab der ersten Zahlung sparen Sie sich Monat für Monat Ihrer Immobilie entgegen. Nach der Zuteilung können Sie mit dem angesparten Betrag zuzüglich eines zinsgünstigen Bauspardarlehens eine solide Finanzierung für Ihr Eigenheim aufbauen.

Sofern Ihr Jahreseinkommen als Alleinstehender 25.600 Euro oder als Ehepaar gemeinsam 51.200 Euro nicht übersteigt, unterstützt der Staat Sie mit einer Wohnungsbauprämie beim Bausparen. Die Wohnungsbauprämie beträgt maximal 8,8 Prozent auf den jährlich eingezahlten Betrag bis zu einer Obergrenze von 512 Euro bei Ledigen und 1.024 Euro bei Verheirateten und muss beim Finanzamt beantragt werden. Seit dem 1.1.2009 kann bei neuen Bausparverträgen die Wohnungsbauprämie nur noch dann beantragt werden, wenn das angesparte Kapital für selbst genutzten Wohnraum verwendet wird. Es spielt jedoch keine Rolle, ob der Betrag für den Bau, Kauf oder die Renovierung der eigenen Immobilie verwendet wird.

Bild © Rebel – Fotolia.com