Informiert bleiben · Twitter · Facebook · Google+

Sie sind hier: Start » Wirtschaft »

Der Höhenflug des DAX entwickelt eine nie gesehene Geschwindigkeit. Heute überschritt er die 12.000 Punkte-Marke, um legte damit innerhalb eines Monats um 1000 Punkte zu. Ein Ende dieser Rallye, die Anfang 2015 begann, zeichnet sich bisher nicht ab. Damals startete der Aktienindex bei 9200 Punkten, also etwa 20 Prozent niedriger als heute. Doch was Anleger jubeln lässt, sorgt bei einigen Analysten für wachsende Bedenken. Entwickelt sich eine neue Finanzblase?



AktienanlageDie Geldschwemme der EZB zeigt Wirkung

Anfang März begann die Europäische Zentralbank mit einem forcierten Ankauf von Staatsanleihen. Diese Strategie entwickelte ihre Leitung, um eine befürchtete Deflation im Euro-Raum zu verhindern. Neben dem billigen Geld durch Niedrigzinsen versorgt diese Maßnahme den Markt zusätzlich mit viel Kapital, das neu angelegt werden will.

Auch der stark schwächelnde Euro treibt den Aktienkurs. Die exportorientierten deutschen Unternehmen profitieren merklich von seinem Wertverlust. Er macht ihre Produkte international noch konkurrenzfähiger. Doch diese Einflüsse allein können eine derartige Hausse kaum begründen. Skeptiker befürchten deshalb, dass der Run auf deutsche Premium-Aktien längst die Grenzen zum Spekulativen überschritten hat.

Welche Rolle spielen US-Investoren?

In einem sind sich alle Experten einig: Die Entwicklung des Aktienkurses in Deutschland hat sich längst von den Fundamentaldaten gelöst. Erfreulich positive Bilanzen der gelisteten Unternehmen sind zwar Fakt, doch sie allein geben eine derart rasante Entwicklung nicht her. Schon machen Vermutungen die Runde, dass sich kapitalstarke USA-Investoren in großem Stil einkaufen. Durch den schwachen Euro ist Europa für sie attraktiv und lukrativ wie schon seit Jahren nicht mehr. Das große Geld lässt sich hier gewinnbringend parken.

Eine abschließende Bewertung der jetzigen Entwicklung ist jedoch maßgeblich von der Zinspolitik der amerkinaschen Notenbank Fed abhängig. Vermutlich wird sie in den nächsten Tagen den Leitzins deutlich anheben und damit die Kredite im Dollarraum zum ersten Mal nach der Finanzkrise wieder verteuern. Der Blick auf die Kurse wird also weiterhin spannend sein.

Bild © lassedesignen – Fotolia.com




Ähnliche Artikel:


Kommentieren


Weitere Artikel:
Bill Gates investiert in deutsche Biotech-Firma
Coca-Cola will gesund werden

© 2009-2017 HC