Reifenkauf: Können Allwetterpneus Winterreifen ersetzen?

Der Blick in den Kalender verrät: Schon bald ist es wieder Zeit für den Reifenwechsel. Wer derzeit mit Sommerreifen fährt, muss den lästigen, aber notwendigen Wechsel im Oktober vornehmen. Manch einem Autofahrer stellt sich dabei die Frage, ob statt Winter- auch Ganzjahresreifen ausreichen.

WinterreifenWann Ganzjahresreifen, wann Winterreifen?

Die Frage, ob nicht auch Ganzjahresreifen ausreichen, ist dabei meist eine wirtschaftliche, denn wer sich für sie entscheidet, braucht keine zwei separaten Reifensätze, also Sommer- und Winterreifen, kaufen. Gleichzeitig entfällt der zweimal jährliche Wechsel der Autoreifen, was insbesondere den Autofahrern entgegenkommt, die den Wechsel nicht selbst vornehmen können oder denen schlichtweg die Zeit dafür fehlt.

Für diese Personen kommen Ganzjahresreifen sehr wohl infrage, sofern das Fahrzeug lediglich dort gefahren wird, wo in der Regel mit gut geräumten Straßen zu rechnen ist. Vor allem Fahrzeughalter, die in der Stadt wohnen, können also problemlos mit Ganzjahresreifen fahren.

Wer dagegen in bergigen Gegenden wohnt oder wer vorhat, mit dem Auto in den Winterurlaub zu fahren, der kommt um den Kauf von Winterreifen nicht herum. Nur sie besitzen eine solche Reifenmischung, die bei vereister und verschneiter Fahrbahn mit optimalen Fahr- und insbesondere Bremseigenschaften überzeugt. Die Mischung bei Ganzjahresreifen ist dagegen zu hart. Eine gute Bodenhaftung ist hier bei schlechten Witterungsverhältnissen bei Minusgraden nicht mehr gegeben – und das kann für das Fahrzeug und seine Insassen gefährlich werden.

Schneller und günstiger Kauf und Wechsel

Grundsätzlich können Sie beim Reifenkauf sparen, indem Sie den neuen Reifensatz einfach im Internet bestellen und sich die Winterreifen nach Hause liefern lassen. Die Online-Preise liegen zum Teil deutlich unter den Angeboten von stationären Händlern und zudem müssen Sie weder Zeit für den Kauf noch Kraft für das Schleppen der Reifen aufwenden.

Beim Reifenwechsel lassen Sie sich am besten von einer Person Ihres Vertrauens helfen, die den Austausch der Autoreifen beherrscht. Dank der Anleitung können Sie somit beim nächsten Mal vielleicht sogar schon eigenständig von Winter- auf Sommerreifen wechseln. Alternativ können Sie die neuen Reifen auch kostenpflichtig in einer Werkstatt aufziehen lassen.

Tipp: Sollten auch Ihre Sommerreifen nicht mehr fahrtüchtig sein, so legen Sie ab jetzt in jedem Monat ein wenig Geld zur Seite. Wenn Sie den neuen Reifensatz dann im nächsten Frühjahr kaufen, ist die finanzielle Belastung nicht mehr allzu hoch.

Bild © Jupiterimages/Comstock/Thinkstock