Informiert bleiben · Twitter · Facebook · Google+

Sie sind hier: Start » Sport »

In der Nacht vom 2. auf den 3. Februar 2014 wird sich der Blick der Sportwelt auf New York richten. Hier findet die 44. Ausgabe des Super Bowls, das Finale der American Football League, statt. Im Met Life Stadium treffen die Seattle Seahawks auf die Denver Broncos. Auch wenn der Super Bowl seit jeher das größte Sportereignis des Jahres ist, hat es in diesem Jahr doch auch einen sportlichen Wert. Ganz Amerika und zumindest die Fans des Footballs in der Welt können sich auf ein tolles Event freuen.



Super BowlDer Super Bowl 2014 in Zahlen

Etwa 1 Milliarden Chicken Wings und 300 Millionen Liter Bier werden die Menschen im Zuge der knapp 8-stündigen Übertragung in den Vereinigten Staaten konsumieren. In Amerika, wo das Spiel gegen 20:00 Ortszeit (Ostküste) beginnt, ist dieser Tag ein ganz besonderes Event. Man trifft sich mit Freunden, der Familie oder einfach in einer Bar und zelebriert diesen besonderen Tag für die Sportwelt. Das haben sich die Fans auch verdient: Nach über drei Monaten Regular Season und 3 Runden in den Playoffs haben es zwei sehr spezielle Teams in den Super Bowl geschafft. Deutsche Fans können das Event natürlich auch verfolgen und in den letzten Jahren hat die amerikanische Sportart sogar hierzulande eine große Schar an Fans gewonnen. In Frankfurt wird es zum Beispiel eine große Super Bowl Party geben und auch in anderen Städten gibt es oft kleinere Events in den Sportbars. Wer das Spiel lieber von zuhause aus sehen möchte, kann dies zum Beispiel in einer freien Übertragung bei Sat1 machen. Hier beginnt ab 0:05 die Übertragung in der Nacht von Sonntag auf Montag und wird vermutlich fünf bis sechs Stunden und somit in die Morgenstunden gehen. Dafür gibt es auch musikalische Untermalung: Bruno Mars wird zusammen mit den Red Hot Chili Peppers die Halbzeitshow begehen. Aber wen wird man dort auf dem Feld sehen bekommen?

Beste Offensive gegen die beste Defensive

Die Denver Broncos verfügen über den wohl größten Trumpf: Peyton Manning. Der Starquarterback ist vielleicht in seiner letzten Saison und konnte in diesem Jahr noch einmal den einen oder anderen Rekord knacken. Mit seiner Stärke beim Passen und seiner Erfahrung hat er die beste Offensive durch die Saison geführt. In den Playoffs konnte man immerhin die New England Patriots ausschalten, die mit ihrem Quarterback Tom Brady eigentlich immer ein Favorit auf den Titel sind. Die Broncos haben es sich in jedem Fall verdient, in diesem besonderen Spiel zu stehen.

Seattle hat es aber nicht weniger verdient. Mit dem noch jungen Quarterback Russel Wilson hat man einen Teamleader, der noch viele Jahre vor sich hat. Dafür kann er auf eine bärenstarke Defense setzen, die sich vermutlich auf das Duell mit der stärksten Offensive freuen wird. Zusammen mit dem Running Back Marshawn Lynch, auch „Beast“ genannt, verfügt man aber über mehr als eine gute Waffe, um den einen oder anderen Punkt zu machen. Das konnte man auch wieder gegen San Francisco beweisen, welche von Seattle ausgeschaltet worden sind.

Der Super Bowl hat dieses Jahr seinen Titel verdient. Es treten die beiden besten Teams der regulären Saison gegeneinander an. Man darf sich auf ein großartiges Spiel freuen.

Bild © Shane Morris – Fotolia.com




Ähnliche Artikel:


Kommentieren


Weitere Artikel:
Internationale Grüne Woche 2014
Besserer Schutz für Internetnutzer

© 2009-2017 HC