Informiert bleiben · Twitter · Facebook · Google+

Sie sind hier: Start » Sport »

Das Golfspiel hat eine lange Tradition und wird schon seit Jahrhunderten gespielt. Ursprünglich aus Schottland stammend, galt und gilt auch heute Golf bei vielen Leuten noch als elitärer Sport, den man nur in gehobenen Kreisen spielt. Allerdings etabliert sich Golf als Sport heutzutage auch immer mehr bei „normalen“ Leuten, die nicht mit Reichtum gesegnet sind und die nicht zur gehobenen Gesellschaftsschicht gehören.



GolfGolf spielen lernen

Um Golfspielen zu lernen, muss man zum einen natürlich den Sport selbst, das heißt, die Bewegungsabläufe beim Golfschwung lernen, zum anderen erfordert Golfspielen auch die Kenntnis der Golfregeln. Die modernen Golfregeln wurden 1754 im legendären Royal & Ancient Golf Club of St. Andrews (R&A) erstellt. Die Regeln wurden seit dieser Zeit mehrfach aktualisiert und modernisiert.

Golf ist ein sehr komplexer Sport und erfordert viel Technik, Disziplin, Übung und Geschicklichkeit. Als Anfänger nimmt man sich am besten einen guten Golflehrer, der dem Schüler nicht nur die richtigen Schläge beibringt, sondern gleich auch falsche Bewegungsabläufe korrigiert, damit sich kein falsches Bewegungsmuster festsetzt. Regelmäßiges Üben ist die beste Voraussetzung, das Golfspiel zu erlernen.

Golfregeln

Die Golfregeln sind sehr umfangreich, da sie eine Fülle von möglichen Situationen abdecken müssen. Natürlich muss ein Golfanfänger vor allem erst einmal wissen, was das Spielziel ist und wie gespielt wird. Es gibt Golfparcours mit 9 oder 18 Löchern, wobei letztere Variante die häufigere ist. Für jede Golf-Bahn ist vorgegeben, mit wie vielen Schlägen ein guter Golfer den Ball im Zielloch versenken kann. Erreicht der Spieler das Ziel einer Bahn mit genau dieser vorgegebenen Schlagzahl, hat er an dieser Bahn ein „Par“ gespielt. Für jeden Schlag, den der Spieler mehr oder weniger für eine Bahn braucht, gibt es im Golfsport extra Bezeichnungen. „Birdie“ bedeutet so zum Beispiel, dass ein Spieler die Bahn mit einem Schlag weniger als „Par“ absolviert hat. Schafft ein Spieler es, den Ball vom Abschlag mit einem Schlag im Ziel zu versenken, hat er ein „Hole-in-one“ geschlagen.

Um das Golfspiel zusätzlich zu erschweren, gibt es auf den Bahnen Sandbunker und Wasserhindernisse. 18-Loch-Golfbahnen sind in der Regel so aufgebaut, dass die komplette Runde mit einem Par 72 absolviert werden kann. Das bedeutet, für alle 18 Löcher zusammen sind insgesamt 72 Schläge angesetzt.

Spielformen

Es gibt 2 mögliche Spielvarianten beim Golfspiel. Entweder versuchen alle Spieler mit möglichst wenigen Schlägen insgesamt auszukommen, um das Spiel zu gewinnen (Zählspiel). Oder aber die Spieler spielen direkt gegeneinander und es werden die gewonnen „Löcher“ gezählt („Lochspiel“).

Handicap

Das sogenannte Handicap schließlich ist ein Maß für die Spielstärke eines Golfspielers und gibt – grob vereinfacht – an, wie viele Schläge über oder unter Par 72 ein Spieler benötigt, um einen 18-Bahn-Golfcours zu bewältigen.

Platzreife

Wichtig für einen Golfanfänger ist auch die sogenannte „Platzreife“. Sie ist praktisch die Erlaubnis auf einem klubeigenen Golfplatz in Deutschland, Österreich oder der Schweiz spielen zu dürfen und einen Mitgliedsausweis mit Handicap-Nachweis ausgehändigt zu bekommen. Für die Platzreife muss der Golfer die Kenntnis der Grundregeln des Golfsports sowie auch die Regeln der Golfetikette nachweisen können. Mit der Platzreife kann der Spieler dann den DVG-Ausweis erhalten, der das Spielen auf den meisten Golfplätzen in Deutschland erlaubt.

Bild © sculpies – Fotolia.com




Ähnliche Artikel:


1 Kommentar

  1. Thomas sagt:

    Gibt es vielleicht irgendwo eine zuverlässige Liste mit Kursangeboten in ganz Deutschland? Speziell suche ich etwas in Brandenburg, am besten verbunden mit einem Aufenthalt in einem Hotel. Als Kurzurlaub quasi. Ich hatte bereits einmal ein Angebot zum Golfspielen lernen im Hotel Bollmannsruh am Beetzsee genutzt. Das Hotel hat eine Kooperation mit einem Golfclub in Potsdam. Besonders schön war beim Hotel die Lage direkt am Beetzseeufer. Und der Kurs natürlich auch.
    Gibts eventuell ähnliche Angebote, die ihr empfehlen könnt?

Kommentieren


Weitere Artikel:
Ideen für einen gelungenen Grillabend
Immobilienmarkt im Herbst 2011

© 2009-2017 HC