Informiert bleiben · Twitter · Facebook · Google+

Sie sind hier: Start » Sport »

Formel 1 Saison 2011Die neue Formel 1 Saison begann mit einem Paukenschlag, und das Wochen vor dem ersten Rennen. Denn genau dieses Rennen in Bahrain ist es, das wegen politischer Unruhen abgesagt werden musste. Der Start verschiebt sich damit um zwei Wochen und viele tausend Kilometer nach Australien.



Fahrer, Teams, Strecken

Nichtsdestotrotz wird eine spektakuläre Saison erwartet. Nie zuvor befanden sich derart viele Fahrer im Feld, die bereits Weltmeister waren. Neben dem amtierenden Champion Sebastian Vettel sind dies Michael Schumacher im Mercedes, Jenson Button und Lewis Hamilton im McLaren sowie Fernando Alonso im Ferrari. Nicht zu vergessen sind dabei hochtalentierte junge Fahrer wie Nico Rosberg, Schumachers Teamkollege bei Mercedes, oder Kamui Kobayashi bei Sauber. Auch Routiniers wie Mark Webber bei Red Bull, Rubens Barrichello bei Williams oder Nick Heidfeld bei Renault, der für den verletzten Robert Kubica fährt, brennen darauf, den Weltmeistertitel im Herbst ihrer Karriere doch noch zu erringen.
Nach Abzug des Rennens in Bahrain werden es 19 Rennen sein, in denen der neue Weltmeister ausgemacht wird, darunter die brandneue Strecke in Indien, die im Oktober ihre F1-Premiere feiern wird.

Änderungen im Reglement

Der Trend, Jahr für Jahr wichtige Regeln zu ändern, hält auch 2011 an. Das vieldiskutierte KERS-System, das aus den Boliden Hybridmaschinen macht und somit für Zusatzleistung sorgt, wird 2011 wieder mit von der Partie sein, nachdem es nach der Einführung 2009 im Jahr 2010 vorerst aussetzen musste. Aus demselben Themenbereich, nämlich der Optimierung von Überholvorgängen auf langen Geraden, stammt die Neuerung bezüglich des verstellbaren Heckflügels. Durch dieses technische Feature ist es dem Fahrer möglich, den Winkel des Heckflügels per Knopfdruck flacher zu stellen und somit eine höhere Geschwindigkeit zu erreichen. Dabei darf natürlich nicht vergessen werden, den Heckflügel vor der nächsten Kurve wieder auf stärkeren Abtrieb zu stellen.

Reifen

Der dritte wichtige Faktor im Jahr 2011 wird der Einstieg des neuen Reifenlieferanten Pirelli sein, der Bridgestone ersetzt. Nach Aussagen Pirellis werden die Reifen derart konstruiert sein, dass jedes Rennen mit einer Zweistoppstrategie gefahren werden muss. Auch dies soll der Spannung zuträglich sein, da die Einstopp-Rennen 2010 sowohl aus organisatorischer als auch aus Zuschauersicht teils als langweilig empfunden wurden.

Bild © AHMAD FAIZAL YAHYA – Fotolia.com




Ähnliche Artikel:


Kommentieren


Weitere Artikel:
Irish Pubs und irisches Bier
Schuluniform: Pro und Contra

© 2009-2017 HC