Informiert bleiben · Twitter · Facebook · Google+

Sie sind hier: Start » Politik »

Es sollte Verhandlungen zwischen der Europäischen Union und Athen geben. Doch jetzt hat die griechische Regierung die Verhandlungen platzen lassen, so dass es nicht zu einer Einigung kam. Nun erhöhen die EU-Finanzminister den Druck auf Griechenland. Inzwischen setzt die EU den Griechen eine Frist bis Freitag.



Europäische UnionVor fünf Tagen sollte es zum ersten Mal ein Krisentreffen der Finanzminister der EU geben. Wie das erste Treffen ist nun auch das zweite Treffen geplatzt. Die Euro-Gruppe hatte Vorschläge zum Verfahren im Schuldenstreit gemacht. Erneut hat nun wiederum Gianis Varoufakis sein Veto geltend gemacht. Etwa 240 Milliarden Euro hatten die Geldgeber Europas für das krisengeschüttelte Land bereit gestellt. Die Forderungen, die die Geldgeber jetzt gestellt haben, werden von Athen als absurd abgestempelt. Gefordert sei zudem eine Verlängerung des derzeitigen Hilfsprogramms. Die darüber zuführenden Gespräche seien allerdings ein Zeitverlust.

Die Staaten der EU stellen harte Forderungen an Athen. Dort soll die Antragstellung zur Verlängerung des am Monatsende auslaufenden Rettungsprogramms erfolgen. Dazu ist jedoch die Regierung in Athen nicht im geringsten bereit. Schließlich handelt es sich mit der Beendigung des Programms um eines der zentralen Versprechen im Wahlkampf.

Vor einer Woche gab Premier Alexis Tsipras seine erste Regierungserklärung ab. Er sprach davon, dass es seitens seiner Regierung keine Ermächtigung für eine Bitte um eine Fortsetzung geben würde. Schließlich gebe es keine Möglichkeit, um die Fortsetzung von Fehlern zu bitten. Nur wenig später meldete sich Finanzminister Varoufakis zu Wort. Geplant sei in Zusammenarbeit mit den Geldgebern aus Europa der Abschluss eines neuen Abkommens. Zudem sei der Beschluss einer weiterer Brückenfinanzierung gewünscht. Dies allerdings wurde von Seiten der Euro-Gruppe am Montag abgelehnt. Es müsse zur Beendigung des laufenden Programm kommen. Dann könnte es zu einer solchen Lösung kommen.

Bild © moonrun – Fotolia.com




Ähnliche Artikel:


Kommentieren


Weitere Artikel:
Schweizer Polizei beschlagnahmt angeblichen da Vinci
Sami Khedira bei Schalke 04 im Gespräch

© 2009-2017 HC