Informiert bleiben · Twitter · Facebook · Google+

Sie sind hier: Start » News »

Kündigung nur mit Unterschrift wirksamDie Kündigung eines Arbeitsverhältnisses bedarf immer der schriftlichen Form. Außerdem muss sie vom Arbeitgeber eigenhändig unterschrieben sein. Neben einer mündlichen, ist auch die Kündigung per Mail, Fax oder SMS grundsätzlich unwirksam.



Der Arbeitgeber muss die Kündigung selbst unterzeichnet haben. Sollte die Unterschrift von einer anderen Person stammen, bedarf es einer Vollmacht des Arbeitgebers. Diese ist dem Kündigungsschreiben im Original beizufügen. Sollte eine andere Person, als der Arbeitgeber unterschrieben haben und eine Vollmacht fehlen, kann der Gekündigte das Schreiben eventuell zurückweisen. Die Zurückweisung muss unverzüglich erfolgen, ansonsten wird die Kündigung trotzdem wirksam. In einem aktuellen Urteil vom 08. Dezember 2011 hat das Bundesarbeitsgericht entschieden, dass die Zurückweisung der Kündigung mangels Originalvollmacht innerhalb einer Woche zu erfolgen hat, ansonsten sei eine sogenannte Unverzüglichkeit nicht mehr gegeben.

Wenn jedoch davon ausgegangen werden kann, dass dem Gekündigten bekannt sein muss, dass der Unterzeichner zur Unterschrift berechtigt war, bedarf es keiner zusätzlichen Vollmacht des Arbeitgebers. Berechtigte Personen sind beispielsweise Betriebs- oder Personalleiter.. Nach einem Urteil des Bundesarbeitsgerichtes vom 14.April 2011 ist es notwendig, dass der Arbeitgeber die zur Kündigung befugte Person in die entsprechende Position berufen hat und davon auszugehen ist, dass der Kündigungsempfänger das auch weiß. Der Stelleninhaber muss seine Position in der Firma aktiv ausfüllen und im Arbeitsvertrag des Arbeitnehmers namentlich genannt sein.

Wenn ein Arbeitgeber also eine Kündigung nicht persönlich unterzeichnet hat, ist schnelles überprüfendes Handeln durch den Gekündigten erforderlich. Im Zweifelsfall muss ein Anwalt prüfen, ob die Kündigung mangels eigenhändiger Unterschrift oder Originalvollmacht zurückgewiesen werden kann. Weil vom Gesetzgeber nur eine sehr kurze Zeitspanne eingeräumt wird, ist schnelles Handeln angeraten.

Bild © Kautz15 – Fotolia.com




Ähnliche Artikel:


Kommentieren


Weitere Artikel:
Öffentliche Stellungnahme von Bundespräsident Wulff
Sie sucht Ihn

© 2009-2017 HC