Informiert bleiben · Twitter · Facebook · Google+

Sie sind hier: Start » News »

Die letzte Rückrufaktion liegt erst einige Wochen zurück. Nun bittet der japanische Autobauer Toyota mehr als 2,7 Millionen Fahrzeuge zur Kontrolle in seine Vertragswerkstätten. Mögliche Fehler in Lenkung und Wasserpumpe machen diese aufwendige Aktion nötig. In Deutschland sind mehr als 60 000 Fahrzeuge betroffen.



Erneute Rückrufaktion bei ToyotaNachbesserung für Avensis, Corolla und Prius II

Der erneute Rückruf ist ein Desaster für Toyotas Reputation, er ist der ¬dritte innerhalb von drei Monaten. Erst im Oktober waren Millionen Fahrzeuge wegen Problemen am elektrischen Fensterheber zur Nachrüstung eingeladen. Jede Aktion ist teuer und wenig Image fördernd. Doch seit schlagzeilenträchtigen Auseinandersetzungen in den USA gilt beim Konzern das Motto: safety first. Ein Firmensprecher betonte, dass es sich bei den festgestellten Mängeln um vorzeitige Verschleißerscheinungen handele. Zu Unfällen sei es deshalb noch nicht gekommen, jedem Autobesitzer ist die Teilnahme an der Aktion freigestellt. In der Bundesrepublik sind die Modelle Avensis, Corolla und Prius II aus verschiedenen Produktionsgängen der Jahre 2000 bis 2009 betroffen. Bei den Autos werden Bauteile der Lenkung ausgetauscht, beim Prius II zusätzlich die Wasserpumpe.

Toyota kämpft um seinen guten Ruf

Die häufigen Rückrufaktionen schädigen das Image des VW-Konkurrenten Toyota merklich. Zudem sind sie ein Hinweis auf Probleme im Qualitätsmanagement, das Schwachstellen in Konstruktion und Ausstattung scheinbar nicht rechtzeitig erkennen kann. In unangenehmer Erinnerung ist bei Toyota das Jahr 2009. Damals rief das Unternehmen 7,5 Millionen Autos in den USA zur Kontrolle zurück. Grund dafür waren rutschende Automatten, die angeblich Bremsmanöver beeinträchtigten und tödliche Unfälle verursacht haben sollten. Zwar erwiesen sich diese Vorwürfe als haltlos, doch ein nachhaltiger Schaden für die Marke war nicht zu verhindern. Seitdem hängt Toyota in den Staaten der Ruf an, das Qualitätsniveau der Konkurrenz nicht erreichen zu können.

Bild © Daniel Ernst – Fotolia.com




Ähnliche Artikel:


Kommentieren


Weitere Artikel:
Mit gedruckter Werbung für Aufmerksamkeit sorgen
Basteln mit Kindern

© 2009-2017 HC