Familienzuwachs: So machen Sie frischgebackenen Eltern eine Freude

Ob man selbst Tante oder Onkel, Oma oder Opa wird: Wenn die Familie Zuwachs erhält, ist die Freude immer groß. Am liebsten möchte man nun viel Zeit mit dem Neuankömmling verbringen und die frischgebackenen Eltern mit süßen Präsenten beglückwünschen. Doch wie viel Zuwendung ist eigentlich ok?

ElternÜben Sie sich in Zurückhaltung

Tatsächlich kann man als Angehöriger ganz schön viel falsch machen, was vor allem dann gilt, wenn es sich um das erste Kind handelt. Für Neu-Eltern ist die Situation so ungewohnt, dass sie zwischen grenzenloser Freude und Angst, etwas falsch zu machen, schwanken. Eines ist für sie aber in jedem Fall wichtig: Nach der Geburt möchten sie so viel Zeit wie möglich allein mit dem Neuankömmling verbringen, um sich aneinander gewöhnen zu können. Verwandte, die in dieser Phase sehr aufdringlich sind, können hier unter Umständen störend sein. Gegen einen kurzen Besuch im Krankenhaus oder daheim haben jedoch nur die wenigsten Eltern etwas einzuwenden. Stehen Sie der kleinen Familie sehr nahe, so können Sie auch durchaus mehr Zeit miteinander verbringen. Sie kennen den anderen hier sicherlich so gut, dass Sie entscheiden können, ob Ihre Anwesenheit erwünscht ist.

Gleiches gilt übrigens auch für das Geschenk zur Geburt. Hier reicht ein kleines Präsent, das liebevoll ausgesucht und verpackt wurde, vollkommen aus. Sollten Sie nicht persönlich vorbeikommen können, so verschicken Sie das Geschenk einfach per Post, wobei Sie hier eine liebe Karte beilegen sollten. Die passenden Sprüche für Glückwünsche zur Geburt finden Sie zum Beispiel bei NetMoms. Größere Geschenke können Sie gern zu einem späteren Zeitpunkt, zum Beispiel zur Taufe, überreichen.

Nicht nur das Baby beschenken

Wer vor Ort wohnt, sollte jedoch nach Möglichkeit nicht nur den neugeborenen Winzling mit Präsenten bedenken. Hier ist nämlich auch ein ganz anderes Geschenk willkommen: Ihre Hilfe! Somit können Sie das Paar so unterstützen, dass es sich in der Anfangszeit ganz auf die neue Aufgabe konzentrieren kann. Bringen Sie den Eltern etwa eine leckere Mahlzeit vorbei oder bieten Sie Ihre Hilfe bei Besorgungen oder auch beim Putzen an. Fragen Sie ruhig nach, inwiefern Sie den frischgebackenen Eltern unter die Arme greifen können!

Bild © BananaStock/Thinkstock