Informiert bleiben · Twitter · Facebook · Google+

Sie sind hier: Start » Lifestyle »

In einer Studie untersuchten Forscher der Technischen Universität Darmstadt und der Berliner Humboldt-Universität, welche Auswirkungen das häufige Surfen bei Facebook auf die Gefühlslage der User hat. Das Ergebnis verblüfft: Während der Nutzung und danach fühlt sich mehr als ein Drittel der Befragten traurig und allein. Anscheinend sind die guten Nachrichten vom Glück der Anderen der Grund dafür.



Facebook schlägt Intensiv-Nutzern häufig auf die StimmungDas eigene Leben erscheint grau

Insgesamt ist die Stimmung der besonders aktiven Facebook-Nutzer durchweg schlechter als die von Vergleichspersonen. Sie fühlen sich häufiger einsam und isoliert. Ob das eine direkte Auswirkung der Facebook-Aktivitäten ist oder durch mangelnde gesellschaftliche Kontakte verursacht wird, konnten die Wissenschaftlicher nicht abschließend klären. Eins wurde bei der Untersuchung jedoch deutlich. Wer selbst aktiv ist, fühlt sich besser als der, der vorwiegend und intensiv Beiträge konsumiert. Warum Passivität zu schlechter Stimmung führt, konnten die Befragten sehr genau beantworten. Für 30 Prozent war Neid auf das glückliche Leben der Anderen Auslöser für die eigene schlechte Stimmung, bei 20 Prozent die mangelnde Resonanz auf eigene Posts.

Frustrierte Nutzer reagieren mit geschönten Posts

Fotos von Urlauben und Freizeitaktivitäten machen ebenso neidisch, wie eine größere Beliebtheit der Facebook-Freunde. Nach Aussage der Forscher sind Freundeskreise in sozialen Netzwerken klassische Referenzgruppen, die zum Vergleichen animieren. Erfolg und Besitz führen zu besonders heftigen Neidreaktionen. Betroffene User realisieren nicht mehr, dass jeder vorwiegend Positives postet und sich so gut wie möglich darstellt. Die starken Neidgefühle können nach Angaben der Wissenschaftler eine „Neidspirale“ auslösen. Neidische User reagieren mit unrealistisch positiven Darstellungen von sich, um ihren Frust zu kompensieren. Das können Übertreibungen sein, Lügen oder einfach das Verschweigen unangenehmer Ereignisse. Auf diese geschönten Selbstdarstellungen reagieren andere Nutzer wiederum mit ähnlichem Verhalten.

Bild © MacX – Fotolia.com




Ähnliche Artikel:


Kommentieren


Weitere Artikel:
Welcher Handyvertrag passt zu mir?
Hohe Durchfallquoten beim Erwerb des Führerschein

© 2009-2017 HC