Bamburi Beach – Mombasa/Kenia

Bamburi Beach an der Küste Kenias in Afrika ist sowohl die Bezeichnung für einen Strandabschnitt als auch für eine Hotelanlage, die die Urlauber aus Deutschland mit typisch afrikanischer Architektur empfängt.

Bamburi Beach Mombasa Kenia Traumstränder der WeltWer vom Afrika-Urlaub schwärmt, kommt auch um Kenia nicht herum. Kenia ist politisch relativ stabil und eines der beliebtesten Urlaubsländer Afrikas. Es bietet nicht nur den Badeurlaub an der Küste, sondern auch Safaris in das Landesinnere. Natürlich lässt sich beides auch kombinieren.

Nördlich der zweitgrößten Stadt Kenias – die größte ist die Hauptstadt Nairobi im Landesinneren – erstrecken sich mehrere Strände, die alle Wünsche der Touristen erfüllen. Selbstverständlich ist auch das Wetter, wie in diesen Breiten üblich, von viel Sonne geprägt. Kenia kennt keine Jahreszeiten, doch sind während der Regenzeit von Ende März bis Ende Mai keine Safaris möglich.

Der Mombasa am nächsten liegende Strand Nyali Beach ist beliebtes Ausflugsziel der Städter am Wochenende. Der nächste folgende Strandabschnitt, Bamburi Beach, ist 13 km von Mombasa entfernt. Die Transferzeit vom Flughafen beträgt ca. 40 Minuten.

Bamburi Beach ist nicht nur Strandbezeichnung, sondern auch die Bezeichnung für eine der bekanntesten Hotelanlagen der Region. Die gesamte Anlage ist im Lamu-Stil, einer typisch afrikanischen Architektur, erbaut worden. Das Hotel verfügt über 150 Zimmer. Neben dem offenen Empfangsbereich findet man die Rezeption, bei der man eine Safari oder eine Bootsfahrt buchen kann. Zwei Restaurants, vier Bars, ein Souvenirshop und ein Aufenthaltsraum warten auf die Touristen. Besonders beliebt ist das Restaurant Fishermans Cave, in dem man a la carte speisen kann. Zwei Swimmingpools laden den Urlauber zum Entspannen ein, wenn ihm die wenigen Schritte zum Meer zu weit oder das Meerwasser zu salzig ist. Auch der Hotelgarten und die Liegestühle stehen dem Gast zur freien Verfügung und sind im Pauschalpreis enthalten. Alle Wohneinheiten verfügen über Dusche, WC, Klimaanlage, Föhn, Telefon, Satellitenfernsehen und DVD-Player. Das Sportangebot ist umfangreich: Aerobic, Squash, Tischtennis, Volleyball, Wassergymnastik, Kajakfahren, Surfen, Angeln. Wer Laufen und Radfahren mag, kann auch für den Ironman auf Hawai trainieren.

Bild © Climber – Fotolia.com