Akupunktur lässt die Pfunde schmelzen

Der westliche Erfolgskurs der Akupunktur begann nach dem Vietnamkrieg, als das US-Militär begann, die Wirksamkeit der Akupunktur-Anästhesie zu erforschen. Nun hat ein Team an der Kyung Hee Universität im südkoreanischen Seoul einen weiteren Effekt der 75-mm-Akkupunkturnadeln bestätigt: Sie unterstützen beim Abnehmen. Doch noch immer ist der Nutzen der Akkupunktur-Behandlungen nicht wissenschaftlich erwiesen – vermutlich, weil noch immer unklar ist, was genau im Körper geschieht.

AkupunkturHüftfett über das Ohr steuern

Besonders effektiv zeigte sich in der koreanischen Studie das Einstechen der Nadeln rund um das Außenohr. Etwa zwei Millimeter tief werden an fünf Punkten des äußeren Ohres die Nadeln gesetzt und – sie bringen das Fett der Körpermitte zum Schmelzen. Der BMI (Body Mass Index) der Teilnehmer fiel innerhalb der zweimonatigen Studien um ganze 6 Prozent: Die Taille wurde schlanker, das Körperfett weniger. Bei den Teilnehmern der Studie zeigte sich ein deutlicher Gewichtsverlust bereits nach vier Wochen. Doch der Außenohrbereich ist – zumindest gemäß der Akkupunktur-Lehre – für weitaus mehr verantwortlich: er repräsentiert alle Bereiche des Körpers.

Nur kleine Schritte in Sachen Fortschritt

Basierend auf Yin und Yang und der Lehre von den Meridianen sticht der Akupunkteur nacheinander die Nadeln in die präzise vorgegebenen Akupunkturpunkte. Diese Punkte werden erwärmt, ein Vorgang der Moxibustion genannt wird, und anschließend massiert (Akupressur). Rund 400 dieser Akupunkturpunkte sind auf den Meridianen des menschlichen Körpers lokalisiert. Während die Naturwissenschaft die Wirkung in der Reizung und Regulation der Körperfunktionen sieht, belegen andere Studien eine vermehrte Endorphin-Ausschützung im Mittelhirn. Neuere Erkenntnisse von US-Neurowissenschaftlern der Universität von Rochester (New York, 2010) weisen dem Molekül Adenosin eine wichtige Rolle in der Akupunkturbehandlung zu. Doch geklärt sind die Wirkmechanismen der Akupunktur noch immer nicht – trotz dem nun fast 40 Jahre zurückliegenden Vietnamkrieg und zahlreichen internationalen Forschungsgruppen, darunter auch die deutsche, 1997 ins Leben gerufene Forschungsgruppe Akupunktur und Chinesische Medizin (FACM) e.V.

Bild © F.Schmidt – Fotolia.com