Informiert bleiben · Twitter · Facebook · Google+

Sie sind hier: Start » Gesundheit »

Wirkungsvolle Hausmittel bei einer Erkältung - Husten, Schnupfen, HalsschmerzenGerade Erkältungen treffen viele Personen relativ unvorbereitet in den kalten Monaten. Hierbei kann es von entscheidender Bedeutung sein, wenn man über einige Hausmittel Bescheid weiß, welche die Symptome der Erkältung effektiv mildern. Selbstverständlich sollte bei einem fortwährenden Krankheitsbild in jedem Fall ein fachkundiger Hausarzt aufgesucht werden. Leichte Symptome können jedoch aufgrund der aufgeführten Hausmittel bis zum Arztbesuch gemildert werden.



Die wirksamsten Hausmittel gegen die Symptome der Erkältung

Ein einfach zu bewerkstelligendes Hausmittel bei Erkältung ist ein heißes Vollbad. Dieses kann gerade sich im Anfangsstadium befindlichen Erkältungen entgegenwirken und eine starke Erkältung verhindern. Die Wärme bewerkstelligt eine bessere Durchblutung der Schleimhaut, was wiederum die gesamte Virenvermehrung effektiv drosselt. Wer unter einer fortgeschrittenen Erkältung leidet, kann durch ein solches Vollbad die auftretenden Symptome mildern. Zusätzlich verstärken Badezusätze, wie beispielsweise Heilblumenextrakte, diese Wirkung. Um keinerlei negativen Effekt davonzutragen, sollte nach diesem Bad in jedem Fall das wärmende Bett aufgesucht werden. Die anschließende Bettruhe wirkt ebenfalls vorteilhaft für die Bekämpfung der Krankheitssymptome.

Ein weiteres Hausmittel ist das vermehrte Trinken von Wasser und heißem Tee. Auf diese Weise kann der Körper an Kraft gewinnen und die schädlichen Viren aus dem Körper spülen. Hierfür können beispielsweise Holunder- oder Lindenblütentee verwendet werden. Es empfiehlt sich, eine Zitrone auszupressen und diese in ein Glas mit warmem Wasser zu geben. Anschließend sollte Traubenzucker oder Honig zum Süßen verwendet werden.

Kochsalz ist ein oftmals verkanntes Hausmittel gegen Erkältung. Gerade im Bereich der Nase wird die natürliche Funktion der Schleimhaut entscheidend unterstützt und die geschwächten Abwehrmechanismen des Körpers werden auf diese Weise aufgebaut. Das Salz kann wahlweise über Nasentropfen oder Spülungen zugeführt werden. Alles, was hierfür benötigt wird, kann binnen weniger Minuten hergestellt und angewendet werden. Es muss lediglich ein halber Teelöffel Salz in ein beliebiges Trinkgefäß gegeben und in lauwarmem Wasser gelöst werden. Anschließend kann das Gemisch in Spray-Flaschen umgefüllt und unmittelbar verwendet werden.

Bild © JerushA – Fotolia.com




Ähnliche Artikel:


1 Kommentar

  1. Ratgeber Gesundheit sagt:

    Hab noch nen Tip: Wechselduschen regen den Stoffwechsel an und es werden vermehrt Leukozyten und Antikörper gebildet. Durch die bessere Durchblutung gelangen Abwehrzellen schneller ins Gewebe und können Viren schneller bekämpfen.

Kommentieren


Weitere Artikel:
Atomenergie: Pro und Contra
Mindmaps für den beruflichen Alltag nutzen

© 2009-2017 HC