Informiert bleiben · Twitter · Facebook · Google+

Sie sind hier: Start » Gesundheit »

Jeder kennt das brennende Gefühl, dass die Kehle langsam hochschleicht und in der Speiseröhre verharrt. Die Rede ist von Sodbrennen: eine Volkskrankheit, unter der fast ein Drittel der Deutschen regelmäßig leidet. Doch wie gelangt die Säure eigentlich in den Hals?



Ursachen von SodbrennenTatsächlich treten die Beschwerden auf, wenn der Schließmuskel zwischen Speiseröhre und Magen nicht richtig arbeitet oder sich während der Verdauung mehrmals öffnet – dadurch gelangt die Magensäure in die Speiseröhre und verursacht das sogenannte „Brennen“. Wir sind den Ursachen von Sodbrennen auf den Grund gegangen und stellen Ihnen unsere Ergebnisse in den folgenden Abschnitten genauer vor.

Wenn der Magen rebelliert

Viele Menschen trinken jeden Morgen einen Kaffee zum Frühstück, dann einen zum Kuchen am Nachmittag und vielleicht noch einen letzten nach dem Abendessen. Durch den übermäßigen Konsum des koffeinhaltigen Getränks kann Sodbrennen ausgelöst werden, daher sollte man vielleicht auf Schwarztee umsteigen oder weniger Kaffee trinken.

Wenn eine Mahlzeit mehr als üppig ausfällt, hat der Magen richtig viel zu tun – dadurch produziert er besonders viel Säure, die wiederum in die Speiseröhre gelangen und das Sodbrennen auslösen kann. Um diesen Zustand zu vermeiden, sollte man lieber über den Tag verteilt mehrere kleine Portionen zu sich nehmen.

Am Abend ein Glas Wein oder eine Flasche Bier löst nicht gleich Sodbrennen aus. Trinkt man jedoch vermehrt und regelmäßig Alkohol, kann der Schließmuskel zwischen Magen und Speiseröhre erschlaffen. Dadurch gelangt die produzierte Magensäure in die Speiseröhre und löst das besagte Brennen im Hals aus.

Wer hin und wieder Fast Food auf dem Speiseplan stehen hat, das besonders fettreich ist, der darf sich über Sodbrennen nicht wundern. Denn dadurch kann das Hormon „Cholecystokinin“ aktiviert werden, welches die Saftbildung in der Gallenblase und der Bauchspeicheldrüse anregt. Dadurch kann wiederum der Verschlussmuskel der Speiseröhre erschlaffen.

Zu guter Letzt können auch besonders süße und saure, salzige oder scharfe Lebensmittel dazu führen, dass der Magen übermäßig viel Säure produziert. Deshalb leiden auch vermehrt übergewichtige Menschen unter Sodbrennen, die keiner gesunden Ernährung nachgehen und deshalb unter den besagten Symptomen leiden.

Bild © Stockbyte/Thinkstock




Ähnliche Artikel:


Kommentieren


Weitere Artikel:
Welche Rechte Verbraucher beim Einkauf haben
Mit Online-Marketing zum Erfolg im Internet

© 2009-2017 HC