Informiert bleiben · RSS-Feed · Twitter · Facebook

Sie sind hier: Start » Sport » Europol deckt neuen Wettskandal im Fußball auf

Selten hat eine Pressekonferenz von Europol für ein derartiges Aufsehen gesorgt wie die heutige. Europol-Chef Rob Wainwraight informierte die Journalisten über einen Fahndungserfolg, der die Fußballwelt erschüttert. Seine Ermittlern deckten einen global agierenden Wettbetrügerring auf, der von Asien aus operierte. Mehr als 380 Partien wurden allein in Europa manipuliert, Hunderte von Funktionären und Spielern waren daran beteiligt.



Europol deckt neuen Wettskandal im Fußball aufWarum versagten die Kontrollsysteme?

Nach mehreren schlagzeilenträchtigen Wettskandalen hatte FIFA-Präsident Blatter schon vor drei Jahren eine konsequente Null-Toleranz-Strategie verkündet. FIFA und UEFA installierten damals eigene Kontrollsysteme und kooperieren seither eng mit internationalen Polizeibehörden. Alle Wetteinsätze der großen Wettbüros werden durch spezielle Software überprüft. Kommt es zu ungewöhnlichen Einsätzen und auffälligen Quoten sind die Kontrolleure alarmiert. Doch das jetzt entlarvte, mafiaähnliche Kartell arbeitete anders. Die Einsätze zu manipulierten Spielen wurden auf viele kleine Wettbüros verteilt und verdächtige Wettabläufe auf diese Weise verschleiert. Zudem bevorzugte das Betrügerkartell Buchmacher in Asien, die nicht mit den großen Fußballverbänden zusammenarbeiten.

70 Spiele in der Bundesrepublik unter Verdacht

Die Nachrichten über Wettmanipulationen von bisher nicht gekanntem Ausmaß sorgten für heftige Reaktionen. Zeitweise war der Server von Europol dem Ansturm nicht gewachsen. Nach den Ermittlungen der Sonderkommission beträgt die ergaunerte Summe allein in Europa acht Millionen Euro, zwei Millionen sollen als Bestechungsgeld geflossen sein. Von den verdächtigen Spielen zwischen 2008 und 2011 fanden 70 in deutschen Ligen statt. Europaweit wurden nach Angaben von Europol 380 Spiele manipuliert, darunter auch zwei Champions-League-Partien. 151 der 420 Beteiligten an den Betrügereien sollen in Deutschland leben. Genaue Angaben zu betroffenen Spielen und verdächtigen Personen machte Europol aus Rücksicht auf weitere Ermittlungen nicht. Sie hat jedoch die bisherigen Ergebnisse ihrer Arbeit an UEFA und FIFA übergeben. Während FIFA-Präsident Blatter eine verstärkte Zusammenarbeit auf allen Ebenen forderte, äußerte sich der UEFA-Chef Platini bisher nicht. Seine Stellungnahme ist erst nach einer internen Prüfung der Untersuchungsergebnisse zu erwarten.

Bild © Walter Luger – Fotolia.com



Ähnliche Artikel:


Kommentieren


Weitere Artikel:
Super Bowl 2013: Baltimore Ravens vs. San Francisco 49ers
Welt Nutella Tag


Schlagwort:
Artikelthema: Europol deckt neuen Wettskandal im Fußball auf
© 2009-2014 HC