Informiert bleiben · RSS-Feed · Twitter · Facebook

Sie sind hier: Start » Wirtschaft » Mit gedruckter Werbung für Aufmerksamkeit sorgen

Für jedes Unternehmen spielt Marketing eine wichtige Rolle. Es dient dazu, Menschen auf ein Produkt oder einen Service aufmerksam zu machen und sie im besten Falle als Neukunden zu gewinnen. Auch Sponsoren oder Kooperationspartner lassen sich mit gutem Marketing finden. Im folgenden Beitrag sei mal ein genauerer Blick in den Bereich der Printwerbung geworfen.

Mit gedruckter Werbung für Aufmerksamkeit sorgenDie Rolle der Printmedien im digitalen Zeitalter

Zugegeben, wir leben in einem digitalen Zeitalter und ein Großteil unserer Kommunikation läuft über das Internet ab. Auch als Werbeplattform ist das Internet nicht mehr wegzudenken. Auf nahezu allen Seiten blinken Banner auf oder aber nervige Einblendungen schieben sich ins Bild und führen aufgrund ihrer Aufdringlichkeit dazu, dass man sie ungesehen wegklickt. Gleichsam werden Spam-Mails, die nur entfernt als wirkliche Werbung gesehen werden können, vorsorglich herausgefiltert und schaffen es erst gar nicht in unser Postfach. Auch wenn das Internet in Sachen Schnelligkeit und Vielseitigkeit kaum zu übertreffen ist, gibt es doch immer noch viele Unternehmen, die ihre Kampagnen auch auf analogem Weg starten. Flyer landen im Briefkasten, Plakate hängen an Bushaltestellen und Anzeigen nehmen in Zeitungen ganze Seiten ein. Gedruckte Werbung bleibt eher im Gedächtnis. Sie hat eine haptische Komponente, lässt sich anfassen, umblättern, zerknüllen oder wegwerfen. Mit je mehr Sinnen wir uns angesprochen fühlen, desto eher bleibt etwas im Gedächtnis hängen. Sehen wir ein Pop-up in Internet nehmen wir dessen Inhalt weniger stark wahr, als wenn uns in der Fußgängerzone eine Broschüre gereicht wird oder ein Zettel unter dem Scheibenwischer unseres Autos hängt.

Das geeignete Publikationsformat wählen

Wer sich für Printwerbung entscheidet, der hat die Auswahl zwischen vielen unterschiedlichen Formaten. Zunächst braucht es in der Regel ein Konzept und eine grundlegende Idee. Man muss überlegen, was man ausdrücken möchte und was es beim Rezipienten bewirken soll. Dieser Schritt ist der wichtigste und nimmt die meiste Zeit in Anspruch. Danach gilt es, ein geeignetes Format zu wählen. Für einen Messestand bieten sich Broschüren und Infoheftchen an. Möchte man in gastronomischen Einrichtungen Aufmerksamkeit erregen, so legt man Postkarten oder bedruckte Streichholzschachteln aus. Möchte man eine Tages- oder Wochenzeitung als Vehikel nutzen, so bietet sich die Form einer Beilage an. So lassen sich unter anderem Zeitungsbeilagen drucken mit dierotationsdrucker.de. Hier wählt man die genauen Abmessungen, die Papierstärke und die Höhe der Auflage, lädt dann sein Motiv hoch und bekommt kurze Zeit später die Printwerbung im gewünschten Format ausgeliefert.

Gezieltes Werben über Zeitungen und Magazine

Anschließend kann man selbst entscheiden, wie man seine Werbung unters Volk bringen möchte. Mit der Wahl einer bestimmten Zeitung begrenzt man sich auch immer regional. Ist man vornehmlich aus Kunden einer Stadt aus, so kann man eine andere Zeitung wählen als wenn man etwa im ganzen Bundesland werben möchte. Mit der Werbung in Zeitschriften und Fachmagazinen begrenzt man den Empfängerkreis gut auf eine bestimmte Altersgruppe oder einen spezifischen Interessentenkreis, von dem man sich viel verspricht.

Bild © spinetta – Fotolia.com



Ähnliche Artikel:


1 Kommentar

  1. Sebastian sagt:

    Auch wenn es viele Unternehmen nicht wahrhaben wollen, sollte die Printwerbung immer noch teil der Marketingstrategie sein. Wie schon beschrieben, sind viele Leute im Internet von dauerhaften Werbeanzeigen genervt und ignorieren diese einfach. Es besteht also ein Vertrauensmangel und Desinteresse. Dies kann man allerdings aufbauen, indem man dem potenziellen Kunden einen Mehrwert gibt. So kann ein Unternehmensbuch besonders gut bei Messen o.ä. eingesetzt werden.

Kommentieren


Weitere Artikel:
Alltagsdroge Kaffee
Erneute Rückrufaktion bei Toyota


Schlagwort:
Artikelthema: Mit gedruckter Werbung für Aufmerksamkeit sorgen
© 2009-2014 HC