Informiert bleiben · RSS-Feed · Twitter · Facebook

Sie sind hier: Start » News » Nach schlechtem Start: Bildungspaket stößt auf Interesse

Nach schlechtem Start: Bildungspaket stößt auf InteresseNach anfänglichem Zögern bei den Anspruchsberechtigten steigt die Nachfrage nach dem Bildungspaket für Kinder seit Beginn des neuen Schuljahrs endlich an.



Aufgrund eines Urteils des Bundesverfassungsgerichts musste die Regierung bis Anfang 2011 Nachbesserungen für Kinder von Empfängern von Hartz4 oder Grundsicherung vornehmen. Das gelang nicht. Die Parteien konnten keine Einigung finden, weshalb das veränderte Gesetz erst ab April 2011 startete. Die Bildungspaket genannten Leistungen für Bildung und Teilhabe umfassen das kostenlose Mittagessen in Kitas und Schulen, die Mitgliedschaft in einem Sportverein, die Teilnahme an einer Musikschule sowie Kinderreisen und eintägige Ausflüge. Lernschwache Schüler können Hausaufgabenbetreuung oder Nachhilfeunterricht erhalten.

Nach der Einführung war die Nachfrage eher träge. Um so erfreulicher, dass nun immer mehr Eltern die Anträge stellen. Auf Nachfragen des Deutschen Landkreistages und des Deutschen Städtetages wurden nach Beginn des neuen Schuljahres für etwa 44 Prozent der anspruchsberechtigten Kinder Anträge gestellt. Das ist ein Mehr von etwa 15 Prozent gegenüber dem Sommer 2011.

Bild © Doc RaBe – Fotolia.com





Ähnliche Artikel:


Kommentieren


Weitere Artikel:
Orthopädische Einlagen
Grippewelle in Deutschland


Schlagwort:
Artikelthema: Nach schlechtem Start: Bildungspaket stößt auf Interesse
© 2009-2014 HC