Informiert bleiben · RSS-Feed · Twitter · Facebook

Sie sind hier: Start » Technik » DSL beschleunigen: Geht das denn überhaupt

DSL beschleunigenDSL beschleunigen – oft wünschenswert, aber nicht immer machbar. Wenn die Telekom-Leitung an ihre Grenze stößt, hilft nichts weiter. Hängt es aber von den eigenen Geräteeinstellungen ab, dann ist es möglich.

DSL-Anschlüsse sind heute Standard und theoretisch in Deutschland weitgehend verfügbar. Allerdings hängt die tatsächliche Verfügbarkeit von der letzten Meile, der Telefonleitung von Büro oder Wohnhaus zum nächsten Verteilerkasten, ab. Auch weitergehende Leitungen können einen Engpass bilden. Der Werbung und auch der Verfügbarkeitsprüfung im Internet darf man nur bedingt glauben. Es ist nicht ungewöhnlich, wenn die Telekom 384 kBit/s Leistung verspricht, die Leitung tatsächlich aber nur 187 kBit/s hergibt. Die Telekom scheut sich nicht, trotzdem 384 kBit/s abzurechnen. Auch andere Anbieter, die auf die letzte Meile der Telekom angewiesen sind, können nicht mehr liefern als das, was die Leitung hergibt, egal was sie anbieten. Besonders ärgerlich ist in diesem Zusammenhang die Werbung von Kabelanschlussanbietern, die bei Nachfrage dann schamhaft bekennen, dass ein Kabelanschluss gar nicht möglich ist.

Falls vorhanden, ist ein derartiger Kabelanschluss eine Alternative zur Telefonleitung. Weitere Alternativen sind Funk- oder Satellitenanschlüsse, sofern diese vorhanden und zu vertretbaren Kosten gebucht werden können. Wie kann man DSL beschleunigen, wenn die Leitung mehr hergibt? Folgendes ist zu prüfen: Stellen Sie die verfügbare Geschwindigkeit fest, Testverfahren finden Sie bei den Netzwerk-Dienstprogrammen Ihres PC oder auch einfach im Internet.

Kann der Splitter an einer näher am Anschluss liegenden TAE-Dose betrieben werden? Falls Sie DSL 16000 nutzen wollen: Unterstützt Ihr Router ADSL2? Machen Sie den DSL-Test nur von einem Computer im Netz, die anderen sollten währenddessen das Netzwerk nicht nutzen. Mit Hilfsprogrammen, z.B. TCP Optimizer, lassen sich Netzwerk- oder WLAN-Karten optimal konfigurieren. Ist das WLAN-Gerät optimal aufgestellt? Bestimmte Materialien hemmen die Funkstrahlen. Wenn Sie einen WLAN-Router benutzen, kann dieser auch vom Gerät beim Nachbarn beeinträchtigt werden, wenn zufällig derselbe Funkkanal benutzt wird – wechseln Sie probeweise den Funkkanal! Prüfen Sie den DSL-Anschluss ohne WLAN – Störungen im Funknetzwerk sind dann ausgeschaltet.

Bild © sk_design – Fotolia.com



Ähnliche Artikel:


Kommentieren


Weitere Artikel:
Shopping Malls: Der neue Einkaufstrend
Meto Etiketten ermöglichen perfekte Preisauszeichnungen


Schlagwort:
Artikelthema: DSL beschleunigen: Geht das denn überhaupt
© 2009-2014 HC